Bewegungsraum Therapie

  1. Startseite
  2. Bewegungsraum Therapie

Bewegungsraum Therapie

»Der Bewegung Raum geben«. Die Bewegung ist die Basis und der Antrieb für die Entwicklung und das Glücklichsein von Kindern.

Deshalb ist es unser Ziel, optimale Bewegungsmöglichkeiten und vielseitige Bewegungsangebote in Ihrer Einrichtung für Sie zu planen und zu realisieren.

Kinder haben von Geburt an einen natürlichen Bewegungsdrang, der in der Entwicklung eine zentrale Rolle spielt. Nicht ohne Grund ist eines der wichtigsten Erfahrung eines Kindes das selbstständige Stehen und Gehen auf zwei Beinen. Um diese Fähigkeit zu vertiefen, neue zu entwickeln, Motorik und Muskulatur zu trainieren sowie auch die taktile und visuelle Wahrnehmung zu stimulieren, benötigen sie von klein auf vielfältige Bewegungsreize und ein größzügiges Bewegungsangebot.

Laufen, Balancieren, Springen, Klettern, Schaukeln und vieles mehr. So können sie spielend an ihren Erfahrungen wachsen, sich selbst herauszufordern und Kompetenzen für zukünftige Be­we­gungs­an­forderungen gewinnen.

Hier finden Sie unsere Auswahl an Basisprodukten, die in keinem Bewegungsraum fehlen sollten und mit denen Sie die gesunde Entwcklung der Kinder unterstützen.

Schaukeln für den Kindergartenbedarf

Kinder aller Altersgruppen lieben es, zu schaukeln. Es macht nicht nur Spaß, es fördert auch ungemein die Kindesentwicklung.

Wie auch der natürliche zu krabbeln und zu gehen ist auch dieses Verlangen sehr förderlich für die körperliche Entwicklung. In diesem Fall für die des Gleichgewichtssystems.

Der Gleichgewichtssinn ist bei der Geburt noch nicht richtig entwickelt. Schaukel- oder Drehbewegungen sorgen für eine Stimulation des Vestibularorgans im Innenohr. Dieses Sinnesorgan besteht aus drei kleinen mit Flüssigkeit gefüllten Bögen, die für unser Gleichgewicht zuständig sind.

Die Affinität für das Schaukeln beginnt schon im frühen Kindesalter.

Säuglinge beruhigen sich sehr schnell, wenn man sie beispielsweise sanft im Arm wiegt oder die Babywiege leicht schaukelt. Ab einem Alter von ca. sechs oder sieben Monaten bewegen Kinder oft schon von selbst ihren Kopf hin und her, um ihr Gleichgewichtsorgan anzuregen.

Außerdem lernen Kinder so auch ihre räumliche Umwelt kennen und begreifen wie die Welt funktioniert. Sie lernen, was Reibung, Schwerkraft und Schwung ist und entwickeln ein Gefühl für das Gleichgewicht. Je früher sie also durch Schaukel- oder Karussell-Bewegungen stimuliert werden, desto früher können sie in der Regel sitzen und stehen.

Entspannungsprodukte für den Kindergartenbedarf

Wir bringen Entspannung in Ihren Kindergarten

Eine Voraussetzung für die gesunde Entwicklung ist die Balance zwischen Bewegung und Entspannung. Ruhephasen ermöglichen es dem Kind, eine Reizüberflutung einzudämmen, um sich so besser auf sich selbst und seine Umwelt einzulassen.

Wichtig ist es, Kinder sowohl Bewegungs- als auch Ruhemöglichkeiten anzubieten, bei denen sie ihre Fantasie, ihre Kreativität und ihre Persönlichkeit entwickeln und entfalten können.

Der Alltag von Kindern wird in der Lernphase von einer Fülle an Reizen bestimmt. In dieser Phase sind sie besonders aufnahmefähig.

Auf der einen Seite werden dadurch enorme Lernleistungen vollbracht, andererseits können äußere Reize, beispielsweise durch Reizüberflutung, eindringen, ohne verarbeitet zu werden. Die Folgen sind Konzentrationsmangel, Unruhe, Angst, Schlafstörungen, Unausgegiichenheit bis hin zu Aggressvität etc.

Entspannungs- und Stilleübungen können diese negativen Folgen verhindern und bieten eine gute Möglichkeit, Kinder spielerisch zur Ruhe kommen zu lassen.

Sie tragen zur Persönlichkeitsentwicklung, zum positiven Miteinander und effektiven Lernen bei. Neben einer deutlichen Steigerung der Leistungsfähigkeit, Fantasie und Kreativität wird außerdem das Immunsystem gestärkt.
Sportgeräte für den Kindergartenbedarf

Für mehr Bewegung im Raum

In der Kindheit werden grundlegende Fertigkeiten aufgebaut, die sich entscheidend auf den Verlauf der weiteren Entwicklung auswirken.

Bewegung dient im Kindesalter vor allem der körperlichen Gesundheit. Es stärkt die Knochen und Muskulatur und verbessert die Haltung. Außerdem unterstützt es die geistige Entwicklung und sorgt für gute Laune.

Besonders Sport kann erheblich zur körperlichen und geistigen Entwicklung beitragen. Er fördert das Wohlbefinden, das Selbstbewusstsein, die motorischen und kognitiven Pertigkeiten sowie die Sozialkompetenz.

Kinder, die Sport treiben, fördern die Entwicklung der Motorik, ihr damit verbundenes Reaktionsvermögen, ihr Gleichgewichtssinn und ihre Bewegungskoordination.

Bewegung in Form von Sport kann zudem auch das Sozialverhalten positiv beeinflussen, da man bestimmte Regeln einhalten muss und mit anderen interagiert.

Sport ist für die Entwicklung von Kindern also ganz entscheidend. Doch oft bleibt er auf der Strecke. Mit unserer Hilfe vermitteln Sie Kindern noch mehr Spaß an Bewegung.

Menü